Sie sind hier: Startseite Wissenschaftliche … Aktuelles Master und Steuerberaterexamen …

Master und Steuerberaterexamen in einem

Ziel des Freiburger Programms "Master of Arts - Taxation" ist es, nicht nur fachlich hochqualifizierte Steuerberaterinnen und Steuerberater, sondern unabhängige, kritisch denkende und verantwortungsvoll handelnde Berufsträgerinnen und Berufsträger auszubilden. Auch die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs haben zwischenzeitlich zum Teil beachtliche Karrieren gemacht und entweder in Freiburg oder an anderen namhaften Hochschulen promoviert.

In vielen universitären Bachelorstudiengängen nimmt die grundlegende steuerliche Ausbildung heute nur noch einen geringen Raum ein. Für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger in der Steuerberatung sind fundierte Kenntnisse der Steuerlehre und des Steuerrechts jedoch unverzichtbar. Hier setzt der berufsbegleitende „Master of Arts – Taxation“ an, der diese Ausbildungslücken schließt. Der Studiengang wird seit dem Jahr 2010 von einer Hochschulkooperation, bestehend aus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen durchgeführt. Beide Einrichtungen haben frühzeitig die Chancen des Bologna-Prozesses erkannt und mit dem Programm ein völlig neuartiges Studienangebot erfolgreich etabliert. Der „Master of Arts – Taxation“ umfasst ein in sich geschlossenes Studienprogramm mit einer Regelstudienzeit von 7 Semestern. In das Curriculum ist die staatliche Steuerberaterprüfung integriert, die bei erfolgreichem Bestehen auf das Universitätsstudium angerechnet wird. Der zentrale Ansatzpunkt des Studiengangs geht jedoch weit über die Vermittlung des reinen Praxiswissens für die Steuerberaterprüfung hinaus. Dadurch hebt er sich von Angeboten an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ab.

Kontakt:

master of arts - taxation