Sie sind hier: Startseite Wissenschaftliche … Corona-Sonderregelungen

Corona-Sonderregelungen

Die Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Freiburg ist von den behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise weiterhin betroffen. Viele Weiterbildungsangebote werden ganz oder in Teilen online angeboten. Daher kann weitergearbeitet und -gelernt werden. Unsere FAQs greifen rechtliche und organisatorische Fragen von Teilnehmenden und Interessierten auf. Bitte klären Sie mit der jeweiligen Kontaktperson, die bei beim Veranstalter angegeben ist, Ihre persönlichen Fragen.

Diese Informationen werden kontinuierlich aktualisiert. Stand 19.10.2020

In laufenden weiterbildenden Online-Studiengängen kann problemlos weiterstudiert werden. 

Im Wintersemester 2020/21 finden Präsenzformate unter der Maßgabe statt, dass Abstands- und Hygieneregelungen sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung weiter gelten, ebenso die Pflicht zur Datenerhebung und zur Einhaltung des Zutritts- und Teilnahmeverbots bei typischen Symptomen/Kontakt zu Infizierten.

Wir halten die Regeln zum Lüften und Reinigen der Räume ein, wie es in der aktuellen Hygieneordnung der Universität beschrieben ist. Aktualisierungen der Informationen für den allgemeinen Studienbetrieb finden Sie hier.

Es gilt für die Universität Freiburg eine erweiterte Maskenpflicht. Das durchgängige Tragen einer Mund-​Nasen-Bedeckung ist daher ab sofort bis auf Weiteres

  • ab Betreten des Gebäudes in allen Eingangsbereichen, Fluren, Durchgängen, Treppenhäusern, Aufzügen, Teeküchen und Sanitäranlagen,
  • in allen Veranstaltungen in Präsenz, z. B. in Lehr- und Zulassungsveranstaltungen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen, Tagungen und Konferenzen,
  • bei der Nutzung von Betriebseinrichtungen wie Bibliotheken, Rechenzentrum, FRAUW sowie 
  • bei freien studentischen Arbeiten in den Räumlichkeiten der Universität

angeordnet.

Die Maskenpflicht gilt gleichermaßen für Studierende, für Lehrende, Mitarbeiter:innen und alle anderen Anwesenden an der Universität Freiburg.

Was heißt das für die Weiterbildung?

Im Bereich der Wissenschaftlichen Weiterbildung wurden und werden weitgehend auch die Präsenz-Kontaktstudien und Weiterbildungskurse auf Online-Betrieb umgestellt. Im Zuge der Ausrufung der 3. Pandemiestufe für das ganze Land Baden-Württemberg wird die Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst zum 19.10.2020 angepasst. 

FAQs / Aspekte und Antworten

Wo kann ich mich informieren?

https://www.uni-freiburg.de/universitaet/corona/studium-und-lehre

Wir appellieren an Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität als Teilnehmende für die außerordentliche Lage, in der sich auch die Universität befindet.

Die Programmverantwortlichen der Weiterbildungsangebote stellen sicher, dass Umfang und Qualität der Weiterbildung unter Anbietung digitaler Lösungen gleichbleiben.

Verschiebungen werden dann angeboten, wenn digitale Lösungen nicht geeignet sind, um die Lernziele zu erreichen.  

Sie werden von den Programmverantwortlichen zeitnah und transparent über die erfolgten Anpassungen informiert.

Zentrale Ansprechpartner 

Wissenschaftliche Weiterbildungsangebote werden dezentral von Fakultäten und An-Instituten angeboten und von FRAUW koordiniert. Ansprechpartner für die Weiterbildungsteilnehmenden sind zunächst die jeweiligen Programmverantwortlichen in den Fakultäten und Instituten.

Bei weitergehenden Fragen können Sie sich an das Team der Wissenschaftlichen Weiterbildungsabteilung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung wenden:

Tel. 0761/203-8848 (Abteilungsleitung) 

Tel. 0761/203-6882 (Koordination Kontaktstudium)

 Helferlein