Sie sind hier: Startseite Wissenschaftliche … Weiterbildungsangebote Digitalethik CAS

Digitalethik CAS

Die digitale Transformation verändert unsere Arbeitswelt, Wirtschaftsweise und Lebensführung ebenso rasant wie tiefgreifend. Immer öfter ist in dieser Dynamik von den ethischen Herausforderungen der Digitalisierung die Rede. Fach- und Führungskräfte sollen diese erkennen, bewerten und bewältigen.

Die berufsbegleitende Weiterbildung Digitalethik bietet Verantwortungsträger/innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft einen offenen und inspirierenden Ort, um sich mit diesen neuen Herausforderungen auseinanderzusetzen. Ziel ist ein technisches und philosophisches Verständnis der Digitalisierung zu erlangen.

Teilnehmende stärken ihre eigenständige Haltung für eine verantwortungsvolle Nutzung und Weiterentwicklung der Digitaltechnologie.

Aufgrund der aktuellen Lage findet die Weiterbildung in diesem Jahr komplett als Online-Format statt. Um dennoch Begegnungsmöglichkeiten vor Ort zu schaffen, werden wir zwei Seminare (im Mai und Oktober) sowie den Abschlusstag auch in Präsenz in Freiburg bzw. im Hybridmodus anbieten.

Die Seminare werden von renommierten Dozierenden aus Philosophie, Ökonomie, Soziologie und Politikwissenschaft geleitet. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit steht die Schärfung Ihrer digitalethischen Expertise und Urteilskraft, die Entwicklung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten sowie der berufs- und hierarchieübergreifende Erfahrungsaustausch.

Es können auch die Einzelseminare besucht werden.

Grundlagen I: Mensch und Technik im digitalen Zeitalter (28./29. Januar 2022)

Grundlagen II: Grundprobleme der Digitalethik (18./19. Februar 2022)

Unser Selbstbild im digitalen Wandel (25./26. März 2022)

Digitalisierung der Arbeitswelt (22./23. April 2022)

Digitale Geschäftsmodelle (20./21. Mai 2022)

Digitale Nachhaltigkeit (01./02. Juli 2022)

Digitaler Kapitalismus (29./30. Juli 2022)

Digitale Demokratie (09./10. September 2022)

Wege zur digitalen Mündigkeit (14./15. Oktober 2022)

Abschlusspräsentationen (25./26. November 2022)

https://unsplash.com/photos/8hgmG03spF4 - @thisisengineering

Das detaillierte Programm finden Sie hier

Auf einen Blick

Fach Technik | Philosophie | Digitaltechnik | Management | Wirtschaftswissenschaften |
Wissenschaftliche Leitung Dr. Philippe Merz, Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Dr. Christian Dries
Veranstaltungsart Berufsbegleitendes Kontaktstudium
Veranstalter Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie in Kooperation mit der Universität Freiburg
Zielgruppe

Heutige und zukünftige Verantwortungsträger/innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

Format

Blended Learning

Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
Kreditpunkte

10 CP nach ECTS

 

Als CAS-Teilnehmer/in erarbeiten Sie sich zunächst die philosophischen und technischen Grundlagen der Digitalethik insbesondere mit Blick auf Daten und Algorithmen sowie unterschiedliche Konzepte von Gerechtigkeit, Verantwortung und Nachhaltigkeit.

  • Welche Veränderungen bewirkt die allgegenwärtige Nutzung digitaler und zunehmend auch KI-gestützter Systeme in unserer Wirtschaftsweise, unserem Führungsverständnis und auch unserem Selbstverhältnis?
  • Wie lässt sie sich mitsamt ihren Nutzungsmöglichkeiten auf differenzierte Weise verstehen und bewerten?
  • Welche Rolle spielt die Digitaltechnologie für die Entwicklung des Kapitalismus und der Demokratie?
  • Wie lässt sich ein mündiges Leben im Digitalzeitalter gestalten?

 

Kontakt und Anmeldung

Emil Schwarze
Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie gGmbH
Holbeinstr.16
79100 Freiburg
Tel: 0761/290-80010
schwarze@thales-akademie.de
https://www.thales-akademie.de/digitalethik/

Anmeldung unter: https://www.thales-akademie.de/digitalethik/

Die Universität Freiburg und die Thales-Akademie haben eine Kooperationsvertrag abgeschlossen.