Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten der … Safety and Security Engineering …

Safety and Security Engineering

Die Verwendung komplexer technischer Systeme im Kontext von Produktion und Mobilität, aber auch im Bereich von Freizeit und Unterhaltung zieht in der Praxis erhebliche Sicherheitsfragen nach sich. Das Diploma of Advanced Studies (DAS) »Safety and Security Engineering« richtet sich an Berufstätige, die sich in ihrer Fachkarriere weiterentwickeln wollen oder mit neuen Aufgaben im Bereich Sicherheitssystemtechnik betraut werden. Relevant sind dabei die Branchen Elektrotechnik, Informatik, Mikrosystemtechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Spezialmaschinenbau, Flugzeugbau, Robotik, Industrie-Automation oder Automotive.
Safety and Security Engineering

Fraunhofer Ernst-Mach-Institut EMI

Mit der Vielschichtigkeit und Anwendungsreichweite solcher Systeme wachsen oft auch ihre Fehleranfälligkeit und ihr Gefährdungspotenzial. Die „Sicherheit“ von Systemen betrifft dabei sowohl potenzielle, von dem System ausgehende Gefährdungen für Mensch und Umwelt als auch mögliche externe Einflüsse (Unfälle, Katastrophen, mutwillige Manipulation), die die Funktionalität des Systems beinträchtigen können.

Um diesem Bedarf Rechnung zu tragen, bietet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI das Diploma of Advanced Studies (DAS) „Safety and Security Engineering“ sowie kleinere Module daraus an.

Das modulare berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm enthält zahlreiche Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichsten Branchen und nimmt Bezug auf aktuelle Forschungsergebnisse.

Die erste Präsenzphase soll am 23./24.4.2020 (wird ggf. verschoben) stattfinden.

Kontakt: 

Kontakt und Anmeldung
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI
Am Klingelberg 1, 79588 Efringen-Kirchen 

Frau Claudia Kiefer
+49 7628 9050-632

wwb@emi.fraunhofer.de