Sie sind hier: Startseite Wissenschaftliche … Aktuelles Artenkenntnis ist gefragt: …

Artenkenntnis ist gefragt: Artenvielfalt schützen, heißt unsere Lebensgrundlagen sichern

Fachleute für Taxonomie haben sich am 7.11.2019 unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Scherer-Lorenzen (Geobotanik) und Dr. Patrick Kuss in Freiburg getroffen und begleitet von der Abteilung Wissenschaftliche Weiterbildung die Etablierung einer Feldbotanik-Zertifizierung im Südwesten Deutschlands beschlossen.
Artenkenntnis ist gefragt: Artenvielfalt schützen, heißt unsere Lebensgrundlagen sichern

Prof. Dr. Michael Scherer-Lorenzen

Die Taxonomie ist das Teilgebiet der Biologie, das die verwandtschaftlichen Beziehungen von Lebewesen in einem hierarchischen System erfasst. Im Bereich der Botanik fehlt es an zertifizierten Fachleuten.

Parallel ist das Thema auch in Stuttgart in anderem Rahmen besprochen und entsprechendes Geld in den Gesamthaushalt 2020 eingestellt worden.
„Wir brauchen mehr und besseres Wissen über Artenvielfalt, um sie wirksam zu schützen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Stuttgart.
Daher richtet die Landesregierung als weiteren Baustein im Kampf gegen Artenschwund ein Zentrum für Integrative Taxonomie ein, das sowohl Wissenschaft und Forschung als auch die Fort- und Weiterbildung für die Praxis abdeckt.
Ziel ist es, das Fachwissen zur Artenvielfalt im Land zu stärken, weiterzuentwickeln und in die Gesellschaft zu tragen. 
Mehr unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/artenkenntnis-vermitteln-artenvielfalt-staerken/
Neues Zertifizierungsangebot ab 2020 an der Universität Freiburg