Sie sind hier: Startseite Projekte EUCOR European Campus EUCOR European Campus

EUCOR European Campus

Grenzüberschreitende Strukturen zu schaffen, ist die Aufgabe des EUCOR-Projektes, das von der Interreg-Behörde bis 2018 gefördert wird.

Die FRAUW ist hier im Gesamtprojekt konzeptionell beteiligt an Überlegungen zur Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität sowie der Interkulturalität (Workpackage nr. 9, Maßnahme Nr. 7)

L'académie de formation continue à l'Université de Fribourg en Brisgau prends part dans les réflexions sur la promotion de la mobilité transfrontalière et l'interculturalité.


 (Deutsch)

Zur regionalen Vernetzung gehört auch, dass sich die Studierenden (und Weiterbildungsteilnehmenden), Doktoranden, Forschenden, Lehrenden und Verwaltungsmitarbeiter/innen im trinationalen Oberrheinraum frei bewegen können.

Hierfür müssen einerseits verschiedene Verwaltungshürden abgebaut werden und andererseits sich Akteure weitervernetzen, auch um die Rahmenbedingungen signifikant zu verbessern. 


 (Français)

Pour une mise en réseau régionale, il est également important que les étudiants, les doctorants, les chercheurs, les enseignants et le personnel administratif puissent circuler librement dans l'espace trinational du Rhin supérieur.

Pour ce faire, il est nécessaire d'abolir les différents obstacles administratifs, d’intensifier la mise en réseau entre les acteurs de la mobilité et d'améliorer de manière significative les conditions cadres de la mobilité.


In diesem Rahmen haben sich die Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung und die Advanced Studies der Universität Basel erstmals im Oktober 2016 getroffen und ausgetauscht. Dabei wurde auch entschieden, ausgewählte Weiterbildungsangebote der jeweiligen Institutionen gegenseitig auszuschreiben und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch der Mitarbeitenden und Lehrenden zu ermöglichen.

Advanced Studies Basel steuert im Jahr 2017 und 2018 mehrere Weiterbildungskurse des „Wissenschaftlichen Werkzeugwissens“ bei. Diese Kurse richten sich insbesondere an neue Teilnehmende von wissenschaftlichen Weiterbildungen oder weiterbildenden Masterstudiengängen der im EUCOR-Raum, die in diesen Bereichen ihre Kenntnisse auffrischen, erweitern oder neu erwerben wollen.

Kontakt:

Tel.: +49 (0)761-203 8848