Sie sind hier: Startseite Wissenschaftliche … Corona-Sonderregelungen

Corona-Sonderregelungen

Die Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Freiburg ist von den behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise betroffen, doch da viele Angebote immer schon ganz oder in Teilen online laufen, kann weitergearbeitet und -gelernt werden. Diese FAQs greifen rechtliche und organisatorische Fragen von Teilnehmenden und Interessierten auf. Bitte klären Sie mit der jeweiligen Kontaktperson, die bei dem Sie betreffenden Angebot auf dieser Seite angegeben ist, Ihre persönlichen Fragen.

Die Vorlesungen sind im Sommersemester eingestellt bzw. auf Online-Betrieb umgestellt.

Die Uni schreibt dazu:

Alle Vorlesungen finden im "Digitalen Sommersemester" als Fernlehre (meist online) statt. Seminare und Übungen werden als Fernlehre. Es muss allerdings gewährleistet sein, dass die Lehrveranstaltung von den Studierenden auch digital zu Ende geführt werden kann. Dies ist insbesondere für internationale und erkrankte Studierende sowie solche, die sich in Quarantäne befinden, wichtig. Präsenzlehre, die nicht in digitaler Form angeboten werden kann (z.B. Praktika, Exkursionen), soll möglichst am Ende des Sommersemesters oder in den Semesterferien stattfinden.

In laufenden weiterbildenden Online-Studiengängen kann daher problemlos weiter studiert werden. Aktualisierungen der Informationen für den allgemeinen Studienbetrieb finden Sie unter http://www.uni-freiburg.de/universitaet/corona/studium-und-lehre

Wissenschaftliche Weiterbildungsangebote werden dezentral von Fakultäten und An-Instituten angeboten und von FRAUW koordiniert.

Was heisst das für die Weiterbildung?

Im Bereich von Master Online Studiengängen und den online-Kursen kann fast "normal" weiterstudiert werden.

Auch die Präsenz-Kontaktstudien und Weiterbildungskurse wurden auf Online-Betrieb umgestellt.

Diese Informationen werden kontinuierlich aktualisiert. Die nächste Landesverordnung wird am 5.6. erwartet.

FAQs / Aspekte und Antworten

Wo kann ich mich informieren?

https://www.wb.uni-freiburg.de/wb/corona-sonderregelungen

https://www.uni-freiburg.de/universitaet/corona/studium-und-lehre

Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der behördlichen Maßnahmen ist es rechtlich und faktisch nicht möglich, Präsenzveranstaltungen an der Universität Freiburg durchzuführen. Die angebotenen digitalen Lösungen werden in dieser Situation als grundsätzlich gleichwertig angesehen. Wir appellieren daher an Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität als Teilnehmende für die außerordentliche Lage, in der sich auch die Universität befindet.

Die Programmverantwortlichen der Weiterbildungsangebote stellen sicher, dass Umfang und Qualität der Weiterbildung unter Anbietung digitaler Lösungen gleichbleiben.

Verschiebungen werden dann angeboten, wenn digitale Lösungen nicht geeignet sind, um die Lernziele zu erreichen. Kann ein Verschiebedatum überhaupt nicht eingerichtet werden, werden individuelle Lösungen gesucht.

Sie werden von den Programmverantwortlichen zeitnah und transparent über die erfolgten Anpassungen informiert.


 

Zentrale Ansprechpartner 

Ansprechpartner für die Weiterbildungsteilnehmenden sind zunächst die jeweiligen Programmverantwortlichen in den Fakultäten und Instituten.

Bei weitergehenden Fragen können Sie sich an das Team der Wissenschaftlichen Weiterbildungsabteilung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung wenden:

Tel. 0761/203-8848 (Abteilungsleitung) 

Tel. 0761/203-6882 (Koordination Kontaktstudium)